Freitag, 22. September 2017

Neue Termine der Fachrunde der Pferdebetriebe in Münster und Georgsmarienhütte (Osnabrück)

Praxisnahe Fortbildung bei der Fachrunde der Pferdebetriebe

Das Horse Competence Center Germany (HCCG) bietet Betriebsleitern von Pferdebetrieben im Herbst erneut die Chance sich bei der Fachrunde der Pferdebetriebe mit Berufskollegen auszutauschen. Interessierten Betriebsleitern aller Sparten wird am Do., 09.11. auf dem Gestüt Osthoff in Georgsmarienhütte (bei Osnabrück) und am Di., 28.11. bei der LVM Versicherung in Münster wieder eine Reihe interessanter Vorträge aus der Praxis geboten. 

In Georgsmarienhütte fokussiert sich die Fachrunde auf das Thema Wirtschaftlichkeit und Arbeitszeit in Pferdebetrieben. Wie sind diese wirtschaftlich und produktiv aufgestellt und was sind Ansätze zur Verbesserung der wirtschaftlichen Situation? Erfahren Sie wie Pferdebetriebe in der Analyse von Buchführungsergebnissen abschneiden und welche Managementtools Betriebsleiter für die Buchführung und das Controlling im Stall nutzen können.

In Münster erwartet Sie ein ideenreiches Programm zum Schwerpunkt Pferdehaltung und -fütterung im Winter. Welche Ansätze gibt es für mehr Bewegung und Beschäftigung im Winterauslauf, wie sollte im Winter die Fütterung von Freizeit-, Schul- und Sportpferden gestaltet sein, zudem findet ein fachlicher Austausch über den Umgang mit Kunden und das Management von Schulpferden statt. Abgerundet wird das Programm durch je eine Betriebsbesichtigung, zum einen der Pensionsbetrieb Gut Waldhof in Osnabrück und zum anderen der Aktivstall Gut Ashege in der Nähe von Münster.

Die eintägigen Veranstaltungen beginnen um 9 Uhr. Anmeldung und nähere Infos unter hier


Servicebrief der Pferdewirtschaft

In unserem Servicebrief der Pferdewirtschaft informieren wir Sie mehrmals im Jahr über relevante und aktuelle Themen der Betriebsführung. Um die vollständige Version der aktuellen Ausgabe per Mail zu erhalten, melden Sie sich bitte für unser Netzwerk "Pferdewirtschaft" an. 

Noch unsicher? Dann werfen Sie doch erstmal einen Blick in unsere Leseproben:

Leseprobe Servicebrief 01/2016
Leseprobe Servicebrief 02/2016